© 2017 Marcel Adam Landschaftsarchitekten

Eingebettet in einen Laubmischwald ist auf dem Gelände der Henning-von-Treskow-Kaserne ein Gedenkort entstanden, der an alle Bundeswehrangehörigen erinnert, die ihr Leben in einem Auslandseinsatz verloren haben. Herzstück des „Waldes der Erinnerung“ sind die auf Waldlichtungen wieder errichteten Ehrenhaine. Um für die Angehörigen einen würdevollen Rahmen zum Trauern und Innehalten zu schaffen, ist der umgebende Freiraum zurückhaltend und naturnah gestaltet. Die ursprünglich vorhandene Rasenfläche wurde zum lichtdurchfluteten Wald umgestaltet und der Hang zur Hügellandschaft umgeformt – die Nähe zur Natur ist bewusst gesucht. Besonderes Augenmerk galt der Auswahl von Gehölzen, wie sie in der freien Landschaft zu finden sind: oft mehrstämmig, charakteristisch im Wuchs und markant in ihrer Erscheinung. Das Zusammenspiel einer zurückhaltenden Gestaltung und der freien Entfaltung der Natur gibt dem Gedenkort eine ganz eigene Präsenz. 

GEDENKSTÄTTE EHRENHAIN

Ort:                        Henning-von-Treskow-Kaserne Potsdam,
                                Brandenburg (D)

Auftraggeber:     Bundesministerium der Verteidigung                                         vertr. durch den BLB Brandenburg

Realisierung:       2015