© 2017 Marcel Adam Landschaftsarchitekten

Historische Parkanlage HERRESSENER PROMENADE APOLDA

Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau - Anerkennung 
Beurteilung des Preisgerichts:

Die Jury würdigt die behutsame Erneuerung einer historischen Gartenanlage mit gezielten und angemessenen landschaftsarchitektonischen Eingriffen in Vegetations- und Wegestruktur. Die Abstufung in einen urbaneren Uferbereich mit direkter Anbindung zur Innenstadt am Lohteich und eine landschaftliche Uferzone am Friedensteich sowie extensiven Wiesenflächen im Übergangsbereich zur Landschaft arbeitet unterschiedliche und abwechslungsreiche Raumcharaktere innerhalb der bestehenden Parkanlage deutlich heraus und setzt diese gestalterisch selbstverständlich in Bezug zum stadträumlichen Kontext. Die zeitgemäße Erneuerung der historischen Gartenanlage erschließt neue Nutzungs- und Raumqualitäten und stärkt in der direkten Verbindung mit der Kernstadt die Freiraumqualität der Stadt Apolda nachhaltig.

Thüringer 
Staatspreis
Anerkennung
Ort:                        Apolda, Thüringen (D)

Auftraggeber:     Stadt Apolda

Realisierung:       2017

Die historische Parkanlage „Herressener Promenade" bildet das Kerngebiet Thüringens 4. Landesgarten-schau. Schwerpunkt bildet die Sanierung und Erneuerung des Gartendenkmals. Zeitgemäße Ergänzungen wie z.B. eine neue Stadtterrasse am Lohteich, ein auskragender Seebalkon und eine Passarelle am Friedensteich verhelfen dem Park zu neuer Qualität. Der nördliche Teil des über 15 ha großen Parks ist der intensivere Teil, mit einem engmaschigen Wegesystem, einem neuen Spielbereich und der Stadtterrasse. In Richtung Süden wird der Park immer landschaftlicher. Weite Wiesenflächen südlich des Friedensteiches öffnen sich zur Landschaft und werden durch eine große Rasenskulptur kontrastiert, die als auffällige Landmarke weithin sichtbar ist.