© 2017 Marcel Adam Landschaftsarchitekten

Durch die Landesgartenschau Zeitz 2004, die erste in Sachsen-Anhalt, bot sich die einmalige Chance, die verschiedenen Freiräume um den Schlossberg langfristig zu einem attraktiven grünen Erholungsraum der Stadt wachsen zu lassen. Der bogenförmig um das Schloss fließende Mühlgraben wurde renaturiert. Er verbindet die unterschiedlichen Parkbereiche Lustgarten, Schlossgarten, die Brehmschen Gärten mit den Spiel- und Themenbereichen sowie den Rossner-Park, einen Bürgerpark aus dem 19. Jahrhundert. Der Rossner-Park erfuhr eine behutsame gartendenkmalpflegerische Erneuerung und der nur noch in Relikten vorhandene Orangeriegarten wurde aufwendig erneuert. Als Reminiszenz an den einstigen Lustgarten wurde ein moderner Gartenraum geschaffen, der sich in seiner Grundidee an dem Thema Lustgarten orientiert, aber in heutiger Formensprache ausformuliert und neu interpretiert wird.

SCHLOSSPARK ZEITZ (GARTENSCHAU)

Ort:                        Moritzburg Zeitz, Sachsen-Anhalt (D)

Auftraggeber:     Stadt Zeitz

Verfahren:           Realisierungswettbewerb, 1.Preis

Realisierung:       2004 (+ 2014 nach Hochwasser)